Wo brauchen wir Unterstützung?
  • Aufbau/Abbau
  • Helfer*innen vor Ort (5 Tage, aber natürlich auch kürzer, für ein Wochenende oder „nur“ für eine Nachtwache o.ä.)

In diesem Jahr ist die Anreise zum Camp bereits am 31.07.2022. Bis zur Anreise der Kids am 03.08. haben wir genügend Zeit uns Kennenzulernen, Schulungen zu machen, den Platz zu entdecken und das Camp aufzubauen.

Hier gehts zur Helferanmeldung

Worauf muss ich mich einstellen?

Auf ganz viel Spiel, Spaß und Ausgelassenheit! Auf jeden Tag baden, kicken oder sich kreativ austoben. Wie im letzten Jahr wird es auch wieder einen Ausflug geben – lasst euch überraschen!

Welche Kosten kommen auf mich zu?

Ihr müsst nur eure An- und Abreise finanzieren. Der gesamte Aufenthalt ist für euch spendenfinanziert. Es kommen keine weiteren Kosten auf euch zu.

Wie muss ich mich vorbereiten?

Alle Helfer*innen sind dazu angehalten an dem Helfer*innentraining ab dem 30.07.2022 teilzunehmen. Dieses bereitet euch auf das Arbeiten mit Kindern vor, auch wenn ihr keine Jugendleiterkarte (JuLeiCa) besitzt. Außerdem benötigen wir von euch das sogenannte “erweiterte polizeiliche Führungszeugnis”. Dieses kannst du in der örtlichen Meldebehörde oder über das Online-Portal des Bundesamts für Justiz, www.fuehrungszeugnis.bund.de,  beantragen. Für ehrenamtliche Tätigkeit ist dieses kostenfrei. Eine Bescheinigung der ehrenamtlichen Tätigkeit bekommst du auf Anfrage von uns.

Was für Aufgaben können vor Ort übernommen werden?

1. Zeltbetreuer

Unsere KidsCamp Kinder sind in 6-8er Gruppen in Zelte aufgeteilt. Jedes Zelt wird während der KidsCamp Tage von zwei Zeltbetreuer*innen begleitet. Diese sind die ersten Ansprechpartner*innen für die Kinder.
Die Zeltbetreuer*innen durchlaufen das KidsCamp Programm mit „ihren“ Kindern und erleben das KidsCamp damit hautnah. Gemeinsam wird gespielt, gegessen, Spaß gehabt, Heimweh geheilt und vieles mehr. Idealerweise sind die beiden Helfer kontinuierlich für das Zelt und seine Kinder da.

2. Springer

Während eines Zeltlagers müssen viele Kleinigkeiten erledigt werden und es geschieht viel Unvorhergesehenes:
Ein Lagerfeuer brennt nicht von alleine. Bei Gewitter muss das ein oder andere Zelt rechtzeitig um- oder abgebaut werden. Ein paar Spielgeräte fehlen und müssen eingekauft werden. Es wird eine Nachtwache benötigt, etc. Außerdem kannst du in der Küche beim schnippeln, kochen und abschmecken eingesetzt werden. Auch eine Programmstation betreut sich nicht von allein. Die Workshops müssen aufgebaut und betreut werden, die Kids müssen schließlich wissen, was sie an dieser Station erleben dürfen.

Dazu benötigen wir viele Helfer*innen, welche sich flexibel einsetzen lassen und voll anpacken können. Ideal für alle KidsCamper – egal ob du die ganze Zeit vor Ort bist oder KurzKidsCamper!

3. Medienbeauftragte

Auch in diesem Jahr wollen wir vor Ort wieder tolle Fotos schiessen und Videos drehen. Auch Hinterher freuen wir uns alle auf ein großartiges After-Video. Genau in dieser Position siehst Du dich? Dann melde dich gern bei uns!

4. Organisation

Auch das KidsCamp im nächsten Jahr will organisiert werden. Dafür suchen wir immer Rotaracter, die sich ein Engagement im Orgateam für das kommende KidsCamp vorstellen können.
Es wird euch dabei sicherlich nicht langweilig werden. Im Orgateam hat man nach dem Camp so ziemlich alles mal gemacht.
Wenn Euch die Arbeit Spaß gemacht hat, steht Eurer Arbeit im nächsten Jahr dann auch nichts mehr im Wege.